02.04.2022: Spielbericht SSV Nümbrecht – TVW wE 41:1

Auf den ersten Blick sieht das Ergebnis nach eine Katastrophe aus, ist es aber nicht.

Die jungen Wölfe spielten mit einer neuen Mannschaft wobei zwei Mädchen erst einmal im Training waren und ganz neu zum Handballspiel gekommen sind und weil die Wölfe fast komplett noch in den Minis spielen können. Für das Spiel bedeutet das, der Gegner ist zwei Jahre älter, eingespielter und körperlicher spielt. In vielen Vereinen die im Kindersport aktiv sind ist das kein Problem, da steuert der Trainer der starken Mannschaft das Geschehen entsprechend. Bei der Heimmannschaft agierten im wesentlichen drei Spielerinnen, zum Glück sind solch hoch motivierten Trainer im Handball sehr selten.

Wir können mit der Leistung der jungen Wölfe sehr zufrieden sein!! Die Beiden Trainerinnen Juliana Befus und Maja Schaub leisten viel im Training, um den Mädchen, prellen, fangen werfen und spielen beizubringen. Das konnte man im Spiel bereits gut erkennen und auch die Stimmung war über 2x 20 Minuten wirklich gut und alle kleinen Wölfe haben viel Spielzeit bekommen.

Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung im Kinderhandball, einerseits binden wir gute Spielerinnen der Altersklasse C und B Jugend in den Trainingsalltag ein und zum anderen haben wir viele Kindermannschaften.

Das Tor für die Wölfe fiel dann auch mit dem Schlusspfiff, Ann-Sophie du hast auf jeden Fall das Tor des Tages geworfen!!

Für die Wölfe spielten: Josephine Biazar, Alina Fuchs, Pauline Röger, Marlene Michel, Eva Oehms, Ann-Sophie Edelmann, Nele Kliewer, Lina Welter, Lia Walter

Trainer: Michael Schmidt

Scroll to Top