30.03.2022: Spielbericht TVW 1.Herren – SV Frielingsdorf 22:19 (11:9)

Knapp sieben Wochen nach dem letzten Handballspiel gewinnt der TV Wahlscheid die Nachholpartie gegen den SV Frielingsdorf mit 22:19 (11:9).

Dieser Tage gleicht die erste Mannschaft des TV Wahlscheid einer Wundertüte. Durch das verletzungs- und berufsbedingte Fehlen verschiedener Stammakteure können die Spiele nur durch tatkräftige Unterstützung aus der eigenen Reservemannschaft durchgeführt werden, wofür sich die Mannschaft herzlich bedankt. An diesem Mittwochabend halfen mit Matthew Arend, Christian Naaf und Julius Zander drei Spieler aus, die sich im Laufe der Partie als echte Verstärkungen präsentieren sollten.

Die Wahlscheider Wölfe hatten ihre Lehren aus dem Hinspiel im Januar gezogen und begannen mit einer 5:1 Abwehrformation, die den Gästen aus Frielingsdorf während des gesamten Spiels Probleme bereitete. Auch der Angriff der Wölfe funktionierte. Da mit Jannick Winkels nur ein etatmäßiger Rückraumschütze ab Bord war, musste vermehrt mit Spielkonzeptionen gearbeitet werden, um die Lücken in der Frielingsdorfer Abwehr zu reißen. Hierbei zeichnete sich insbesondere Linksaußen Julius Zander aus, der den ein oder anderen schönen Pass an den erfolgreichsten Torschützen des Abends Patrick Reitz anbringen konnte. Über 2:0 (4.) warfen die Wölfe eine 6:2 (11.) Führung heraus. Frielingsdorf schaffte es nur vereinzelt bis auf ein Tor heranzukommen (7:6 (17.), 8:7 (19.), 9:8 (26.)). Im Gegenzug schafften es die Wölfe aber immer ein eigenes Tor draufzusetzen. Beim 11:9 aus Wahlscheider Sicht ging es in die Pause.

Gleiches Bild in Halbzeit zwei. Wahlscheid spielte weiter konzentriert und vor allem diszipliniert weiter. Kam Frielingsdorf mal auf einen Treffer heran, brach bei den Wölfen keine Hektik aus. Die Mannschaft spielte einfach weiter und erzielte Tor um Tor. Mit dem 16:11 (39.) war bereits eine Vorentscheidung gefallen, da Frielingsdorf an diesem Abend nicht die spielerischen Mittel hatte, noch mal entscheidend dagegenhalten zu können. Die Wahlscheider Abwehr um den klug organisierenden David Schleiner ließ nur noch wenige Chancen der Frielingsdorfer zu, sodass am Ende ein ungefährdeter 22:19 Sieg stand.

TV Wahlscheid: Heyne, Bruch (Tor), Reitz (7/2), Winkels (5/2), Arend, Huysecom (je 3), Schleiner, Zander (je 2), Roßberg, Naaf.

Trainer: Sascha Krings und Andreas Lütjen



Scroll to Top