05.12.2021: Spielbericht TVW 1. Herren – Marienheide/Müllenbach 16:27 (10:13)

Die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid kann nach der herben Niederlage gegen Oberwiehl das Ruder (noch) nicht rumreissen. Im Spiel gegen die HSG Marienheide/Müllenbach war die Mannschaft über die gesamten 60 Minuten unterlegen und verlor mit 16:27 (10:13).

Nach der Demission von Rainer Waberzeck als Trainer der ersten Herren haben mit Sascha Krings und Axel Hummel zwei altgediente Recken des TV Wahlscheid das Ruder übernommen. Man kann sich leichtere Aufgaben zur Premiere vorstellen, kommt doch mit Marienheide/Müllenbach die Mannschaft der Stunde in der Kreisliga Oberberg ins heimische Forum. Bislang haben die Gäste alle Spiele sehr souverän gewonnen und ziehen einsam ihre Kreise an der Tabellenspitze.

Die Wölfe konnten das Spiel bis zum 3:3 (6.) offen gestalten. Danach folgte die erste von zwei Schwächephasen, in welchen weder die Abwehr noch der Angriff funktionierten. Die Gäste zogen in den folgenden 10 Minuten auf 4:8 (15.) davon. Danach fing sich das Wölfe Rudel und gestaltete die Partie wieder offener. Über die Stationen 6:9 (18.), 7:10 (20.) und 10:12 (27.) ging es beim 10:13 in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit wollten die Wölfe an die Schlussphase der ersten Hälfte anknüpfen, wurden aber von den Gästen aus Marienheide förmlich überrannt. Die anwesenden Wölfe Fans sahen, dass weder Abwehr noch Angriff Zugriff auf das Spiel bekamen. In dieser Phase stellte die HSG Marienheide/Müllenbach die Signale endgültig auf Sieg. Über 10:15 (33.), 11:17 (38.) und 12:19 (40.) nahm das Spiel seinen Lauf. Die letzten 20 Minuten schalteten die Gäste einen Gang zurück und brachten das Spiel bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Busch, der mit der jederzeit fairen Partie keine Schwierigkeiten hatte, über die Zeit.

Das Fazit von Trainer Krings: “Insgesamt bin ich mit 40 Minuten des Spiels durchaus zufrieden. Wir haben uns aber in jeder Halbzeit eine Schwächephase von 10 Minuten genommen, was ein besseres Ergebnis verhindert hat. Das Spiel hat aufgezeigt woran wir in der nächste Zeit arbeiten müssen. Die Fehlerquote war eindeutig zu hoch und im Angriff müssen wir insgesamt sicherer werden.

Kommende Woche geht es schon weiter. Am Samstag, den 11.12.2021 muss der Wölfe Trupp nach Engelskirchen-Ründeroth zum punktgleichen TV Wallefeld. Das Spiel wird um 19 Uhr in der Wallbachhalle angepfiffen.

TV Wahlscheid: Heyne, Bruch (Tor), Schorn (5/3), Lütjen (4), Huysecom (3), Janke, Winkels, Arendt, Hummel (je 1), Rossberg, Holtorf.

Trainer: Sascha Krings und Axel Hummel

Scroll to Top