02.11.2020: Rückblick auf das 6. Handballcamp

Rückblick auf das 6. Handballcamp der Wahlscheider Wölfe

In der ersten Herbsferienwoche fand im Wahlscheider Forum das 6. Handballcamp erneut zusammen mit dem Anbieter Scamix aus Haan statt. Waren in den letzten beiden Jahren noch rund 25-30 Kinder gemeldet, übertraf dieses Jahr die Zahl der Anmeldungen sogar die unter Coronabedingungen mögliche maximale Anzahl. 45 Kinder nahmen teil und wurden in Gruppen zu je 15 Kinder von je einem eigenen Trainer in den Bereichen Grundlagen, Fortgeschrittene Techniken, Koordination und Fitness geschult.

Da das Wahlscheider Forum über genügend Hallenzugänge und Lüftungsmöglichkeiten, sowie einer Dreiteilung der Halle verfügt, konnten die 3 Gruppen kontaktlos zu den anderen beiden Gruppen die Hallenteile zu den jeweiligen Stationen wechseln. Auch das gruppenweise einzunehmende Mittagessen und der Obstsnack ließen sich so perfekt umsetzen.

Selbst der Turniertag, bei dem die älteren Kinder gegeneinander antreten, konnte unter den Vorgaben umgesetzt werden, in dem z.B. die Jüngsten in die Max-Weber-Halle ausweichen und dort neben den Übungen auch ihren eigenen Wettbewerben nachgehen konnten. Am letzten Camptag hatten wir im Forum noch hohen Besuch erhalten. Unser Vereinsmaskottchen “Willi von Wahlscheid” kam vorbei und begutachtete im Handballtor, was die jungen Wölfe da wohl gelernt haben.

Alles war in diesem Jahr etwas komplizierter, aber alle jungen Sportler hatten dafür Verständnis und haben super mitgemacht. Aus der Elternschaft und von den Kindern kamen ausnahmslos Kritiken mit der Note “sehr gut”. Alle Kinder, die vor dem Camp noch nicht im Verein waren, wollen nach dem Camp zu den Wahlscheider Wölfen kommen, so sehr hat Ihnen der Sport und vor allem die vielen Trainingsübungen gefallen. Umso betrübter sind nun alle, dass der Vereinssport zur Zeit pausieren muss.

Bei den Wahlscheider Wölfen ist es üblich, dass jede Mannschaft in der Abteilung eine Aufgabe übernimmt. Das Handballcamp wird so z.B. von der männlichen E-Jugend organisiert. Die Eltern der mE-Jugend haben dabei bei der Essensausgabe und beim Spülen des von den Kindern selbst mitgebrachten Geschirrs in zwei Schichten mittags und nachmittags geholfen. Besondere Herausforderung für die helfenden Hände war, dass das Essen in die 3 Trainingsgruppen aufgeteilt war und daher mehr Zeit in Anspruch nahm als sonst. Das Essen wurde dieses Mal vom Haus Säemann aus Wahlscheid geliefert, die u.a. auch Kindergärten und Schulen beliefern. Das Essen kam so gut an, dass die Kinder gerne Nachschlag genommen haben. Aber auch das Obstangebot wurde ausgiebig genutzt und gerne nachbestellt. Über 100 Liter Sprudelwasser wurden mit einem Wassersprudler bereitgestellt.

Im Vorfeld hatten die Trainer Sarah Schürg und Alina Bernhard mit ihrem Team Ute Thöne und Thomas Hagel für die Organisation gesorgt.
Ein starkes Team für ein tolles Camp!

Wie viel Wolf steckt in Dir?
Finde es heraus!
handball.tv-wahlscheid.de

Scroll to Top