07.04.2020: Förderverein trifft sich online

Vier mal im Jahr trifft sich der Förderverein normalerweise, um über Vorhaben, Anschaffungen, neue Waren für den Wölfeshop, etc. zu beratschlagen. So stand auch im April so ein Treffen an, was aber in der üblichen Form nicht durchführbar, aber auch nicht aufschiebbar war.

So hat der Förderverein nun mal das Ganze in Form einer Videokonferenz über Smartphones und Tablets ausprobiert. Hierzu kam das System Meet Jitsi zum ein Einsatz, das ich/der Webwolf auch schon mal im Blog vorgestellt hatte. Dem einen oder anderen waren Telefonkonferenzen oder auch Videokonferenzen aus dem beruflichen bekannt, aber in diesem Rahmen erst mal eine spannende Sache.

Über den vorher mitgeteilten Link fand man recht schnell in die Konferenz und es ist etwas erheblich anderes, als bei einer Telefonkonferenz oder beim Telefonieren. Nachdem sich alle recht zügig mit dem neuen Medium vertraut gemacht hatten, konnten auch schon die anstehenden Themen zusammen besprochen werden.

So wurde u.a. disktutiert, wie mit den Kosten für die Thekenbewirtungskosten umgegangen werden soll, sowie wie transparenter die Abrechnung erfolgen wird. Trotz der hohen Kosten im Jahr würde sich der Aufwand lohnen. Das so eingenommene Geld geht dem Förderverein zu und hilft somit die Handballabteilung zu unterstützen. Außerdem soll zusätzlich zum Getränke- und Speisenverkauf auch immer eine Ausstellung des Wölfeshops vertreten sein und an Heimspieltagen zu einer weiteren Möglichkeit des Kaufs/Bestellung dienen.

Die für April geplante Jugendfahrt entfällt und wird kommendes Jahr nachgeholt.

Das nächste Treffen ist für den 23. Juni geplant und wir hoffen, dass wir uns dann wieder in Live sehen. Ansonsten ist eine solche Videokonferenz eine prima und einfach zu handhabende Alternative.

Scroll to Top