mD 02.02.2020: TVW – Strombach/Gelpe II 15:12

Heimspiel mD-Jugend TV Wahlscheid – HC Gelpe/Strombach II, 02.02.20 in Birk

1. Halbzeit
Anwurf haben die Gäste. Gleich zu Beginn ist bereits der Wahlscheider Torhüter gefordert und er hält. Aber es gibt einen Nachwurf und der ist drin. Die Gäste gehen somit 0:1 in Führung. Die Wahlscheider brauchen zwei Versuche, um den Ausgleich zu erzielen. Erster Versuch trifft die Latte, es ergibt sich die Chance auf einen Nachwurf und die Wahlscheider treffen zum 1:1 in der 2. Spielminute. Von nun an erarbeiten sich beide Mannschaften mehrere Würfe aufs Tor, die Wölfe, entschlossen, in Führung zu gehen, auf der anderen Seite die Gäste, die entschieden gegenhalten. Beiden sehr aufmerksamen Torhütern gelingt es bis zur 5. Spielminute durch willensstarken Einsatz, ihr Tor von weiteren Treffern sauberzuhalten. Leider gerät einer der Wölfe mit Ball in den eigenen Kreis, was sofort von einem Schiedsrichter geahndet wird. Die Gäste nutzen diesen geschenkten Vorteil umgehend und treffen zum 1:2. Die Wölfe sind überzeugt, dass Spiel zu wenden und greifen weiterhin an. In der 6. Spielminute trifft Wahlscheid souverän zum Ausgleich 2:2 und verhindert durch eine tolle Torwartaktion vorerst ein weiteres Gegentor.

Dann passiert es aber doch in der 8. Spielminute. Ein hektisches Gerangel am Wahlscheider Kreis führt zum Führungstreffer der Gäste und einer gelben Karte für Wahlscheid. Nun ergeben sich zunehmend Lücken in der Wahlscheider Abwehr und der Wölfe-Torwart hat allerhand zu tun, die Wölfe scheinen einen Augenblick ratlos beim offensiven Spiel der Gäste. Ein Timeout der Wahlscheider in der 9. Minute soll Abhilfe schaffen. Die Ansprache des Trainers Patrick Reitz zeigt unmittelbar Wirkung. In den folgenden Minuten fallen drei wunderschöne Tore für Wahlscheid. Diese Entwicklung gefällt den Gästen scheinbar nicht. Spielerisch können sie den Wölfen gerade keine Parole bieten und sie sind nun deutlich aggressiver, was zu einigen sehr unschönen Szenen führt. Es folgen gelbe Karten für beide Mannschaften und ein 7-Meter für die Gäste führt in der 14. Minute zum 5:4. Es folgt aber ein sehr schönes Tor für Wahlscheid. Dann folgt ein Timeout der Gäste in der 17. Minute. Bis zu Halbzeitpause treffen beide Mannschaften noch einmal. Zwischenstand: 7:5

2. Halbzeit
Die 2. Halbzeit beginnt mit einem Stürmerfaul seitens der Gäste. Der Schiedsrichter sieht jedoch etwas anderes und gibt einen 7m für die Gäste, den sie Dank Glanzleistung des Wölfetorwarts nicht verwandeln können. Weil ein Verteidiger des HC Gelpe/Strombach im eigenen Kreis steht, bekommt Wahlscheid nun auch einen 7-Meter zugesprochen und dieser wird prompt verwandelt. 8:5 in Minute 22. In den nächsten Minuten ist der Wölfe Torwart extrem gefordert, da diverse Fehler in der Wahlscheider Abwehr zu mehreren Torwürfen der Gäste führen. Aber Karl Dévény hält überragend mehreren Würfen stand. Dann passiert es aber doch und die Gäste machen ein sehenswertes Tor.8:6 in Minute 25. Die kommenden Minuten sind geprägt von Fouls und 7-Meter-Würfen auf beiden Seiten. Dazwischen aber auch starke Tore, zwei davon kassieren die Wölfe – aber dem Wahlscheider Torwart ist kein Vorwurf zu machen, denn es handelt sich um schwer haltbare Lattenpraller.

In der 29. Minute trifft ein Wahlscheider Wolf zum 11:8 und wird dabei schwer gefoult. Immerhin zieht das eine fällige 2-Minuten-Strafe für den Gast nach sich. Es folgt das 11:9 in derselben Minute. Ein weiterer 7-Meter für die Wölfe hält den Gegner weiter auf Abstand- 12:9. Es folgt ein Timeout von Wahlscheid in der 30. Minute. Das Spiel verläuft weiterhin ruppig und es fallen Tore auf beiden Seiten, die Gäste mit teils brachialen Methoden auf, es folgt eine weitere 2-Minutenstrafe. Fünf Minuten vor Schluss steht es 14:12 und es wird noch mal richtig spannend, denn die Spieler beider Mannschaften wollen den Sieg für sich. In der letzten Minute hält der Wölfe Torwart phänomenal und die Wölfe revanchieren sich mit einem wunderbaren Abschlusstreffer zum 15:12. Fazit: Ein energiegeladenes, bis zum Schluss sehr spannendes Spiel. Die Gäste fielen leider zeitweise durch unnötig harte Fouls auf. Die Schiedsrichter hatten viel zu tun. Unterm Strich verdient gewonnen.

Spieler TV Wahlscheid: David Diel, Finn Zerbes, Jannik Runkel, Karl Dévény, Keanu Dedenbach, Luca Langen, Luis Höckels, Simon Brillowski, Veit Wassermann

Wie viel Wolf steckt Dir? Finde es heraus! www.tvwahlscheid.de

Scroll to Top