mE 11.01.2020: Derschlag – TVW 10:32

Spielbericht mE-Jugend (6:19) 10:32

1. Halbzeit Von der ersten Minute an fallen zahlreiche Tore für Wahlscheid, bereits in der 6. Spielminute steht es 1:8. Wahlscheid präsentiert sich wieder einmal souverän mit stabiler Abwehr und einem starken Angriff. Alle Wölfe sind voll bei der Sache und sind hoch motiviert. Mit Leichtigkeit bestimmen sie das Spiel. Schnell wird klar, dass die Wölfe den Gastgebern spielerisch überlegen sind.

Derschlag reagiert mit einem Timeout, um die Mannschaft neu zu instruieren. Die Wahlscheider Trainerinnen Sarah und Alina erkennen, dass die Begegnung dieser beiden Mannschaften nicht auf Augenhöhe verläuft.

Um das Spiel fairer zu gestalten, und dafür zu sorgen, dass es nicht an Spannung verliert, entscheiden sie, die Wölfe in Unterzahl weiterspielen zu lassen. Auf die Torgefährlichkeit und Abwehrstärke des TV Wahlscheid hat diese Entscheidung kaum Einfluss. Sie spielen eine hervorragende 1. Halbzeit und zeigen tolle Balleroberungen und sehenswerte Torwürfe.

Den Derschlagern bietet die Anpassung Gelegenheit, bis zur Halbzeitpause auch Lücken in der Abwehr der Wölfe zu finden und einige schöne Treffer zu erzielen, was wichtig ist, um die Gastgeber-Mannschaft zu motivieren und den Spaß nicht zu verlieren. Dennoch sorgt Wahlscheids Torhüter durch einige tolle Aktionen, dass es nicht zu viele werden. Der Spielstand zur Halbzeitpause: 6:19

2. Halbzeit
Die Wölfe setzen Ihren Lauf der 1. Halbzeit fort. Jedoch passiert in der 2. Halbzeit etwas Neues: Mit der gewonnenen Erkenntnis, dass den Wölfen nun das Heft nicht mehr aus der Hand genommen werden kann, brechen die Jungs ihre Strukturen auf. Zwischen die üblichen überragenden Torjäger der Wölfe mischen sich nun zunehmend die Wölfe, die bisher nicht so sehr mit Torwürfen in Erscheinung treten konnten.

Die Mannschaft entwickelt Ehrgeiz, allen Wölfen zu Torwürfen zu verhelfen. Sie spielen nun gezielt die schwächeren der Gruppe an, und mit vereinten Kräften und Enthusiasmus sorgen sie dafür, dass ausnahmslos alle Wölfe mehrfach die Gelegenheit erhalten, auch mal vis-à-vis dem Torhüter des Gegners gegenüberzustehen und ihr Glück zu versuchen, was einigen auch gelingt.

Diese Entwicklung trägt maßgeblich dazu bei, dass es bis zum Spielende spannende Aktionen auf beiden Seiten gibt und auch der Derschlager Torhüter einige Bälle abhalten kann.

Fazit: Obwohl hier zwei ungleiche Mannschaften aufeinandertrafen, wurde ein Handballspiel mit tollen Aktionen auf beiden Seiten geboten. Die Wölfe stellten neben ihrem Können auch ihren Teamgeist unter Beweis, der ganz sicher nicht nur das Wahlscheider Publikum beeindruckt hat.

TV-Wahlscheid: Florian Schubert, Johann Roth, Jonas van Dinter, Julian Folger, Luca Langen, Marco van Dinter, Simon Wassermann, Tom Hagel, Emil Broich Trainer: Alina Bernhard und Sarah Schürg

Derschlag tritt mit 13 Spielerinnen und Spielern an.

Wie viel Wolf steckt in Dir? Finde es heraus! www.tvwahlscheid.de

Scroll to Top