Handball im TV Wahlscheid

5. Rückblick auf 2011 und Ausblick

Rückblick auf 2011 und Ausblick

Die abgelaufene Saison 2010/2011 hat aus Sicht der Abteilung einige Höhen und Tiefen gehabt. Viele gute Ansätze wurden gefunden und auch in einigen Bereichen gut umgesetzt. Aber auch einige Baustellen blieben unerledigt und neue taten sich dazu auf. Es war definitiv ein Jahr der Erkenntnis, was die Aussage angeht, dass nicht alles, was gesagt wird, damit auch automatisch getan ist.

Aber es gab auch definitiv einiges Gutes.
Zum einen kann man erfreulich feststellen, dass unsere jungen Damen sich spielerisch gut und tapfer geschlagen haben und vor allem auch außerhalb der Spielfläche zu einem wichtigen und stabilen Rückhalt der Abteilung geworden sind. In vielen Bereichen der Abteilungsarbeit haben die Damen Verantwortung übernommen und auch als Zuschauer bei den Spielen der anderen Wölfe sind sie gut wahrnehmbar.

Die Schiedsrichtersituation ist nach wie vor sehr positiv. Marcel Mathea, der diese Angelegenheiten regelt, kann auf einen guten aktiven Kader von Schiedsrichtern blicken, der nun auch noch in der kommenden Saison um einen Drittliga-Schiedsrichter wächst.

Sascha Siebert, der 2010 zu den Wölfen gestoßen ist, und nicht nur spielerisch sondern auch menschlich eine echte Bereicherung ist, wird jetzt ein “echter Wolf” (O-Ton Sascha Siebert). Er pfeift die kommende Saison unter der Fahne des TVW, was unseren Namen noch weiter über die bekannten Grenzen hinausträgt. Zusätzlich trainiert er mit tollem Engagement auch noch unsere B-Jugendmannschaft. Alles in allem ein Beispiel, das Schule machen darf. Zum Glück ist er aber nicht der einzige, der sich engagiert.

Im spielerischen Bereich liegt natürlich das Hauptaugenmerk auf unserer ersten Herrenmannschaft, die es nicht hätte spannender machen können. Erst im allerletzten Spiel gegen den Abstieg konnte man mit einer überzeugenden Leistung den Verbleib in der Landesliga sichern. Es war eine knappe und auch teilweise unglückliche Saison, bei der die Mannschaft über weite Strecken hinter ihren Möglichkeiten blieb. Immer wieder blitzte auf, was da noch an Potenzial zu schlummern schien, aber oft scheiterte man an den Nerven.

Bisher kam noch keine Verstärkung von Außen, aber dafür bekommen zwei ganz junge Spieler die Chance, im TVW direkt aus der Kreisklasse in die Landesliga zu springen. Markus Kuchenbecker und Johannes Schorn sind in den Nachwuchskader der ersten Herren gerückt. Auch in dieser Saison wird Stefan Thomm die recht junge Truppe zum höchst möglichen Erfolg führen wollen. Mit ihm wurde auch für diese Saison die Zusammenarbeit vereinbart.

Nach dem letztjährigen Klassenerhalt in der Verlängerung und unter Anbetracht der Tatsache, dass wir uns nicht durch weitere Spieler verstärken konnten, heißt es auch dieses Jahr wieder mit aller Kraft die Klasse zu verteidigen. Desto früher, desto besser. Die Mannschaft wird gewiss harmonischer und mannschaftlich geschlossener auftreten als letzte Saison. Was die Vorbereitung wert war, werden die ersten Spiele gegen vermeintlich schwächere Mannschaften der Landesliga zeigen.

Auf dieser Webseite werden keine Tracking-Cookies verwendet. Es wird hier konsequent auf Tracking- und Analyse-Software, sowie Werbung oder Webfonts verzichtet. Das wird regelmäßig vom Webwolf überprüft...

Die Wölfeseite als Web-App

Hinzufügen
×