1.H 02.04.19: HC Gelpe/Strombach – TVW 26:30

HC Gelpe/Strombach - TV Wahlscheid 26:30 (11:13)

Am finalen Spieltag der Meisterschaftsrunde 2018/2019 hat es dann doch noch geklappt. Die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid gewinnt gegen die dritte Mannschaft des HC Gelpe/Strombach mit 30:26 (13:11) und darf damit ein weiteres Jahr Kreisliga spielen.

Die Mannschaft war über die Ergebnisse des Samstags informiert und wusste, dass man durch den Frielingsdorfer Sieg gegen Overath zwingend selbst gegen Gelpe/Strombach gewinnen musste, um in der Liga zu bleiben.

Und so ging die Mannschaft das Spiel an. Gleich von Beginn an, zeigten die Wahlscheider Wölfe den in vielen Spielen zuvor vermissten Biss, nicht nur in der Abwehr sondern gerade im Angriff. Aus einer leidenschaftlich geführten Abwehrarbeit zwang man die Gastgeber aus Gelpe/Strombach zu unvorbereiteten Abschlüssen, welche im Gegenzug in eigene Tore umgemünzt werden konnten. Nach sechs gespielten Minuten führten die Wölfe bereits mit 5:0. Im Anschluss nahmen die Wölfe dann etwas den Fuß vom Gas und erlaubten es dem Gegner besser ins Spiel und auf 4:5 (12.) heran zu kommen. Nun schien wieder die Unsicherheit der letzten Wochen ins Spiel der Wahlscheider Wölfe zurückzukommen. Angriffe wurden überhastet abgeschlossen und die Abwehr bekam den überragenden Andre Heinrich (11 Tore) nicht in den Griff. Dies veranlasste Trainer Waberzeck zu seiner ersten Auszeit, die aber zunächst nicht fruchtete. Gelpe/Strombach kam nun Tor um Tor heran und ging in der 22. Spielminute erstmalig mit 9:8 in Führung. Das Spiel plättscherte die nächsten Minuten dahin. In der 28. Spielminute drehte sich das Spiel erneut. Die Wahlscheider Wölfe waren nun wieder auf dem Platz und erarbeiteten sich zwei Konter, welche zur 13:10 (30.) Führung genutzt wurden. Die Mannschaft hatte dann 2 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit ein bisschen Pech, indem sich ein abgefälschter Wurf noch ins Tor verirrte. Mit einem 13:11 aus Wahlscheider Sicht ging es in die Kabine.

Auch die zweite Halbzeit war nichts für schwache Nerven. Gelpe/Strombach eröffnete den Torreigen, die Wölfe legten nach. Die Wölfe schafften es die Gastgeber immer zwei bis drei Tore auf Distanz zu halten. Die Nerven von Trainer Waberzeck wurden nur noch einmal beim 26:24 (55.) aus Wahlscheider Sicht ein bisschen strapaziert. Doch die Wölfe ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und brachten den so lange ersehnten Erfolg nach Hause. Beim 30:26 Endstand war das kleine Wunder von Gummersbach Realität.

Die Mannschaft verabschiedet sich nun in die fünfmonatige Sommerpause. Erst Mitte September geht es dann wieder auf Punktejagt. Wir bedanken uns bei allen, die uns während der Runde unterstützt haben. Bis zur nächsten Saison.

TV Wahlscheid:Bruch, Tischer (Tor), Weber (8), Huysecom, Dietz (je 5), Schleiner (3), Fach (3/1), Lütjen, Dedenbach (je 2), Hünseler, Arend (je 1), Solbach, Exner.
Trainer:Rainer Waberzeck
Scroll to Top